Musizieren

Sie haben Freude an Musik? Wir bieten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Rheinsberg und Umgebung an, in einem unserer Ensembles mitzuwirken. Alle unsere Angebot sind kostenfrei und unabhängig von Konfession oder Weltanschauung.

Die Rheinsberger Kantorei

Die Rheinsberger Kantorei gestaltet Gottesdienste musikalisch aus, führt mit ihren Ensembles Konzerte in Rheinsberg und anderen Orten auf. Höhepunkte sind Chor- und Orchesteraufführungen bei den jährlichen Pfingstmusiktagen und Weihnachtskonzerte.

In der St. Laurentius Kirche finden gelegentlich Konzerte statt, Termine finden Sie auch im aktuellen Konzertkalender der Initiative himmelston & erdenklang.
Wir laden zum Mitsingen ein!

Proben: donnerstags 19.30 - 21.00 Uhr

Posaunenchor

Bläserinnen und Bläser, welche Lust am Musizieren von alten Meistern bis zu Spirituals und Jazz haben, sind herzlich willkommen.

Eingeladen sind alle, die Spaß an der Musik haben, gern selbst musizieren oder singen möchten, egal, wer sie sind, woher sie kommen, ob sie der Kirche angehören oder nicht. Voraussetzung sind lediglich: Lust, Laune und der Anspruch, mit der Musik etwas für andere zu bewirken. Denn ein Höhepunkt wird immer ein Auftritt oder ein Konzert sein. 

Die Proben finden im Gemeindehaus hinter der Kirche statt. Die Leitung hat Juliane Felsch-Grunow.

Proben: montags 19.30 - 21.00 Uhr

Dreiklang

Familiensingtage in Groß Väter 

vom 23.-27. Oktober 2018

„Dreiklang“, das meint ein paar Tage ausspannen für Familien bei Musik, Gesang, Gespräch und frischer Luft.

Was wir vorhaben in einem Satz:

Sängerinnen und Sänger, Nichtsängerinnen und Nichtsänger mit ihren Kindern, Patenkindern oder Enkeln, die gerne singen oder auch nicht gerne singen, bereiten gemeinsam einen Gottesdienst vor, der auf der gemeinsamen Rückreise irgendwo mit einer Gemeinde am Weg gefeiert wird.

Wer wir sind:

Kantor Matthias Noack; Kantor Uwe Metlitzky; Katechetin Roswitha Döring

Anmeldung bis 15. Juni 2018 

Orgelkurs

an der Musikakademie Rheinsberg in Zusammenarbeit mit der EKBO

In der Musikakademie Rheinsberg begegnen sich Musiker unterschiedlichster Herkunft. Verschiedene Musikstile und Epochen erklingen hier neben- und miteinander. Die Kurse bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, dieses Miteinander in einer intensiven Arbeitsphase zu erleben und gleichzeitig individuelle Erfahrungen auf ihrem Instrument zu sammeln. Die Teilnehmer der Kurse erhalten die Möglichkeit, die vielfältigen Veranstaltungen der Musikakademie zu besuchen und sich mit den Künstlern auszutauschen. Bereits seit 22 Jahren treffen sich die angehenden Organisten des Landes Brandenburg regelmäßig in der Musikakademie Rheinsberg zu Arbeitsphasen.

Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren sie einmal im Jahr in einem Konzert.

Was bietet der Kurs?

  • Orgelkurse an 10 Wochenenden im Jahr
  • Orgelunterricht in der Musikakademie u. in der St. Laurentius Kirche Rheinsberg bei erfahrenen Kantoren aus Lindow, Rheinsberg, Wittstock und Gransee
  • Choralbegleitung
  • Gottesdienstkunde
  • Harmonielehre, Musiktheorie, Gehörbildung
  • Gemeindesingen
  • Orgelkunde
  • Improvisation
  • Gesangbuchkunde
  • Orgelliteraturkunde
  • Theologie und Kirchenkunde
  • Qualitätssicherung: Auffrischung und Erweiterung der bereits vorhandenen Fähigkeiten und des Repertoires
  • Abschlussmöglichkeit mit Eignungsnachweis Orgelspiel (ENO)

Für Neueinsteiger ist der erste Kurs ein unverbindlicher Schnupperkurs! Der Einstieg ist jederzeit möglich, da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemäß ihres individuellen Leistungsstandes gefördert werden.

Kosten: 

pro Wochenende inkl. Übernachtung im DZ und Vollverpflegung

82 € (Erwachsene ab 27 Jahre)
52 € (Schülerinnen und Studierende bis 27 Jahre)

 

Infos und Anmeldung:

MUSIKAKADEMIE RHEINSBERG GmbH
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg

Telefon: 033 931 - 721 0
Fax: 033 931 – 721 13

oder über Kantorin Juliane Felsch-Grunow, Rheinsberg

 

Die DozentInnen:

Kantorin Juliane Felsch-Grunow
Martin Schubach (Gransee)
Kreiskantor Uwe Metlitzky (Wittstock)

Ihre Ansprechpartner

Juliane Felsch-Grunow

Kantorin
Kirchengemeinde Rheinsberg

Telefon 03391 – 347 757

j.felsch-grunow @ kirche-wittstock-ruppin.de

Hartmut Grosch

Kantor im Ehrenamt
Kirchengemeinde Rheinsberg

Telefon 033931 – 380 80

hartmutgrosch @ email.de

Kalender

Hier finden Sie die musikalischen Termine aus der Kirchengemeinde Rheinsberg.

Auswahl:
Suchbegriff:
Datum:
Anzeigen: pro Seite von 2
Dezember 2017
Weihnachtsoratorium Kantaten I-III
von Johann Sebastian Bach
Rheinsberg: St. Laurentius-Kirche Rheinsberg Ev. Kirchengemeinde Rheinsberg
0
Goodbye Seventeen!
Die Bläser der Rheinsberger Kirchengemeinde verabschieden sich mit glanzvollen Klängen vom alten Jahr.
Rheinsberg: St. Laurentius-Kirche Rheinsberg Ev. Kirchengemeinde Rheinsberg

himmelston & erdenklang

Die Initiative himmelston & erdenklang will: 

  • Regionale Kirchenmusik stärken & weiterentwickeln
  • die Vielfalt der Kirchenmusik mit all ihren Stilrichtungen lebendig machen & halten
  • viele Menschen für Kirchenmusik begeistern & sie zur aktiven Beteiligung in der Gemeinde anregen
  • in die Dorfkirchen einladen & diese wichtigen Baudenkmäler als Schätze der Region beleben

Himmlische Töne brauchen in unserer Welt fleißige Hände und eine irdische Gabe. Bitte unterstützen Sie himmelston & erdenklang mit Ihrer Spende.

Nicole Wanke

Projektleitung
himmelston&erdenklang

Kirchplatz 2
16909 Wittstock

Telefon: 03394 – 400 74 26

E-Mail:
himmelstonunderdenklang @ kirche-wittstock-ruppin.de

Helfen

Ebenso helfen Sie dem Projekt, indem Sie Ihre Zeit investieren. Wenn Sie sich ehrenamtlich für himmelston & erdenklang engagieren wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Projektleiterin Nicole Wanke.

Danke

Wir danken herzlich dem LandesMusikRat Brandenburg für die Vermittlung der KünstlerInnen sowie der Stiftung für den Landkreis OPR für die großzügige finanzielle Hilfe. Gefördert wird himmelston & erdenklang zudem mit Mitteln des Landkreises Ostprignitz-Ruppin.

Kulturkalender 2017



des Kirchenkreises Wittstock-Ruppins und der Initiative himmelston&erdenklang

Spendenaufruf

Unterstützen Sie unsere zahlreichen kirchlichen und sozialen Projekte durch eine Spende!

Orgeln

Scholtze-Orgel und die neue Nußbücker-Orgel

Die Rheinsberger Kirche verfügt seit spätestens 1541 über eine Orgel. Sie war auf einer im 19. Jh. abgebrochenen Seitenempore im Altarraum aufgestellt. Als 1765 der Neubau einer Orgel unabdingbar wurde, entschied man sich für den Standplatz an der Westseite der Kirche und veränderte die Empore entsprechend. Im November 1766 begann der Neuruppiner Orgelbauer Gottlieb Scholtze, ein Schüler des berühmten Joachim Wagner, mit dem Neubau. 1767 fertig geworden, leistete die Scholtze-Orgel bis gegen die Mitte des vorigen Jahrhunderts ihren Dienst. Dann aber begannen immerwiederkehrende Reperaturen, die 1870 zum Entschluß führten, eine neue Orgel anzuschaffen. Finanznot und der Deutsch-Französische Krieg traten dazwischen. Ein neuer Anlauf von 1912 wurde durch den Ersten Weltkrieg und die ihm folgende Inflation vereitelt. 1950 baute Kantor Stein das Instrument völlig um, ohne damit die Wurzel des Übels beseitigen zu können. So kam es seit 1984 wiederum zu vielfältigen Überlegungen, eine Orgel zu Bauen. Letzlich setzten sich die Vorstellungen des seit 1989 in Rheinsberg tätigen Kantors H. Grosch durch, die auf ihr historisches Maß reduzierte Scholtze-Orgel durch ein zweites Instrument zu ergänzen und beide Orgeln auf der Westempore anzuordnen. Inzwischen wurde die neue Orgel 1994 vollendet, erbaut von der Orgelbaufirma Nußbücker aus Plau. Mit ihr geht nicht nur ein langgehegter Wunsch der Rheinsberger in Erfüllung, sie macht auch eine wirkungsvollere Einbindung von St. Laurentius in das Rheinsberger Musikleben möglich. 

Musik am Montag

Das ganze Jahr über bieten wir Kirchenführungen mit Orgelmusik an, Voranmeldung erbeten. Eine Führung dauert etwa eine Stunde, in der Sie interessante Einblicke in die Geschichte der St. Laurentius Kirche, sowie zu den beiden Orgeln gewinnen. 

Die Kirchenführung in der St. Laurentius Kirche mit anschließender Orgelmusik auf beiden Orgeln beginnt jeweils um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Kirchenführung und Orgelmusik mit Kantor Hartmut Grosch

03., 10., 17., 24. und 31. Juli
07., 14., 21. und 28. August
04., 11. und 18. September