Konfirmation

Die Konfirmation ist eine prägende Zeit für jeden Jugendlichen. Zu ihr gehört das Bekenntnis des Glaubens. Im Konfirmandenunterricht lernst du deshalb die zentralen Glaubensinhalte der evangelischen Kirche kennen. Mit der Konfirmation erhältst du das Recht, selbstständig am Abendmahl teilzunehmen, das Patenamt zu übernehmen, kirchlich zu heiraten und die Gemeindeleitung zu wählen. Ziemlich viel Verantwortung, oder?
Aber keine Sorge. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz! Du wirst im Laufe der Monate viele Gleichaltrige aus dem gesamten Kirchenkreis kennenlernen. Gemeinsam mit euch veranstalten wir spannende Konfirmandenfahrten und ausgelassene Feste. Bist du dabei?

 

Nikolai Jünger

Pfarrer
Pfarrsprengel Dranse

Für religiöse und seelsorgerische Anfragen

Telefon 03394 - 499 745 9 

n.juenger @ kirche-wittstock-ruppin.de

 

 

Anmeldung zur Konfirmation

Deine Eltern können dich im Gemeindebüro anmelden. Ihr Ansprechpartner ist Nikolai Jünger. Bei der Anmeldung erfahrt ihr dann auch weitere Einzelheiten zur Konfirmandenarbeit (Dauer, Termine usw.).

Allgemeine Kontaktdaten

Telefon 03394 / 400 74 26

oder per Mail

n.wanke@kirche-wittstock-ruppin.de

Ablauf der Konfirmation

Der Konfirmandenunterricht ist offen für alle Schülerinnen und Schüler ab Beginn der 7. Klasse – egal, ob getauft oder ungetauft, christlich erzogen oder einfach nur neugierig.

Bei uns wirst du lernen, was christliche Gemeinschaft ausmacht, wie Gottesdienste gefeiert werden, was Abendmahl und Taufe, Gebet und Segen bedeuten und wie der eigene Glaube praktisch gelebt werden kann. Auch Themen aus deinem Alltag kommen zur Sprache.

Der Unterricht findet in der Regel einmal monatlich, jeweils am Samstagvormittag von 10-14 Uhr statt. Zusätzlich gibt es Konfirmandenfreizeiten (Rüsten), Tagesfahrten (z.B. Jüdisches Museum) und weitere Angebote für euch, wie der Besuch des Kirchentages, des Landesjugendcamps oder andere Veranstaltungen.

Den Abschluss des Unterrichts bildet die Konfirmation, ein feierlicher Gottesdienst, in dem du dich zu deinem Glauben bekennst und zugleich Gemeindeglied mit allen Rechten und Pflichten wirst. Du musst getauft sein, um die Konfirmation zu erhalten.

Du selbst kannst frei entscheiden, in welcher Gemeinde du am Konfirmandenunterricht teilnimmst bzw. in welcher Kirche du deine Konfirmation feiern möchtest.

Die Teilnahme am Konfirmandenunterricht ist kostenlos. Du kannst auch mitmachen, wenn du nicht getauft bist und am Ende nicht an der Konfirmation teilnimmst. Anmeldeformulare zum Konfirmandenunterricht erhältst du in allen Pfarrämtern und Gemeindebüros. 

Anmeldeformular

Häufige Fragen zur Konfirmation


In welchem Alter kann ich mich anmelden?

In der Regel kannst du dich anmelden, wenn du in die 7. Klasse kommst. Zur Konfirmation solltest du etwa 14 Jahre alt sein. Die Konfirmandenarbeit beginnt jeweils nach den Sommerferien, meist zusammen mit dem Schulanfang.

Wo melde ich mich an?

Du kannst dich in den jeweiligen Gemeindebüros deiner zuständigen Kirchengemeinde anmelden. Bei der Anmeldung erfährst du weitere Einzelheiten zur Konfirmandenzeit (Dauer, Termine usw.).



Kann ich konfirmiert werden auch wenn meine Eltern nicht in der Kirche sind?

Ja, selbstverständlich.

Was lernst du?

Die Konfirmandenarbeit vermittelt dir Sachwissen über das Christentum, seine Grundlagen, seine Geschichte und die heutige Kirche. Daneben geht es darum, dich mit der Glaubenspraxis vertraut zu machen, dir Gelegenheit zu geben, Fragen zu stellen und gemeinsam mit Gleichaltrigen und älteren Jugendlichen sowie den Pfarrern und Gemeindepädagogen den Sinnfragen des Lebens nachzugehen. Konfirmandenunterricht dient somit der Werteorientierung, die du brauchst, um ein mündiges Mitglied von Kirche und Gesellschaft zu werden. 

Kostet die Teilnahme etwas?

Nein, die Konfirmandenarbeit ist grundsätzlich kostenfrei. Sofern Konfirmandenfreizeiten oder Ausflüge stattfinden, bitten wir deine Eltern meist um eine Eigenbeteiligung.


Über welchen Zeitraum findet die Konfirmandenarbeit statt?

Der Unterricht erstreckt sich über einen Zeitraum von ungefähr zwei Jahren. Beginnt ein Jugendlicher zu Anfang der 7. Klasse, wird die Konfirmation in der 8. Klasse gefeiert – meist im Frühjahr.

Unser Kind ist nicht getauft. Kann es trotzdem konfirmiert werden?

Jeder Jugendliche kann an der Konfirmation teilnehmen. Entscheidet sich Ihr Kind für die Mitgliedschaft in der Kirche, erfolgt der Beitritt immer durch die Taufe. Danach kann die Konfirmation in einem feierlichen Gottesdienst zusammen mit den anderen Konfirmandinnen und Konfirmanden folgen.

Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Das wird in jeder Kirchengemeinde unterschiedlich gehandhabt. Der Gottesdienst darf durch die Dokumentation nicht gestört werden. Wenn Photografie erlaubt ist, wird meist darum gebeten, dass nur eine Person das Filmen oder Fotografieren übernimmt, um Unruhe zu vermeiden.

Endet das Patenamt mit der Konfirmation?

Offiziell enden die Aufgaben der Paten mit der Konfirmation, weil der oder die Jugendliche dann religionsmündig ist. Aber es ist natürlich schön, wenn die Kontakte zwischen Paten / Patin und Patenkind ein Leben lang bestehen bleiben!

Ist eine Konfirmation auch als Erwachsener möglich?

Für die Konfirmation gibt es keine Altersbegrenzung. Voraussetzung ist, dass Sie getauft sind. Als Vorbereitung auf die Konfirmation, wo Sie im Gottesdienst zusammen mit der versammelten Gemeinde gemeinsam den christlichen Glauben öffentlich bekennen, ist eine kirchliche Unterweisung nötig. Bei Erwachsenen wird dafür eine andere Form als der übliche Konfirmandenunterricht gefunden.

Freizeit

Hier findest du Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aus unserem Nachbar-Pfarrbereich Papenbruch und der Gesamtkirchengemeinde Wittstock.

Pfadfindergruppe "Life Discoverers"

Zweimal im Monat, an einem Sonnabendnachmittag  begeben wir uns auf Spurensuche. Hast du Lust mitzumachen? Wir freuen uns auf dich!

Dein Ansprechpartner ist Simon Müller: 03394-4057438

ESTAruppin e.V.

Im Verein ESTAruppin bündelt der evangelischen Kirchenkreis Wittstock-Ruppin seine gemeindediakonische Arbeit. Der Verein realisiert viele offene Freizeit- und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche.

Spielmobil

Unser Spielmobil fördert die Fantasie und Bewegung von Kindern und Jugendlichen. Das  Spielmobil-Team besucht euch mit seinen spiel-, theater-, erlebnis- und zirkuspädagogischen Angeboten in eurer Schule, eurem Jugendclub und in der KITA.

Bucht das Spielmobil im Großen oder im Kleinen: Pedalos, Trampolin, Schwungtücher und vieles mehr! Vom Kindergeburtstag bis zum Dorffest, von der Einweihung bis zur Hochzeit. Das Team des Spielmobils schafft Spielräume - in Kyritz, Neuruppin, Rheinsberg, Wittstock, Pritzwalk und Berlin. Sprecht uns bei Fragen zu unseren Leistungen und Preisen sowie zur Terminabsprache gern an:

Kontakt ESTAruppin Spielmobil

Bildung

Hier findest du Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche aus unserem Nachbar-Pfarrbereich Papenbruch und der Gesamtkirchengemeinde Wittstock.

Evangelischer Kindergarten "Bienenkorb"

Der evangelische Kindergarten „Bienenkorb“ steht in der Trägerschaft der Evangelischen Gesamtkirchen-gemeinde Wittstock. Der Kindergarten gehört zum Heilig-Geist-Zentrum, das Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verschiedene Orte zur Begegnung und Bildung bietet.

Die unterschiedlichen Gruppen im Kindergarten und im Catharina-Dänicke-Haus arbeiten zusammen und stärken sich. Dem Kindergarten stehen alle Veranstaltungsräume des Zentrums als auch der Kirchenraum zur Verfügung. Jeden Donnerstag von 11.15 - 11.45 Uhr singt der Kantor mit den Kindern unserer Kita.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.45 bis 16.45 Uhr
Schließzeiten: bis 20 Tage im Jahr
Fortbildungstage: ca. 3 Tage im Jahr
Platzgeld: richtet sich nach dem Einkommen

Unser Kindergarten wird 2018 saniert und erweitert. Derzeit werden Kinder ab einem Alter von 2 Jahren aufgenommen. Nach der Sanierung können wir Kinder ab einem Jahr annehmen. 

Unser Leitbild 

Karola Klostermann

Leiterin
Evangelischer Kindergarten "Bienenkorb" 

Heiligegeiststr. 2
16909 Wittstock

Evangelischer Religionsunterricht

Evangelischer Religionsunterricht wird durch kirchliche FachlehrerInnen und KatechetInnen an vielen Grundschulen und weiterführenden Schulen angeboten und kann von allen Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrer eigenen Konfessionszugehörigkeit besucht werden. Oft findet der Unterricht parallel zu LER statt. Die Anmeldung erfolgt durch eure Eltern bzw. ab dem vollendeten 14. Lebensjahr durch die Schülerinnen und Schüler selbst. Der Religionsunterricht wird benotet, sofern die Schule für diese Klassenstufe insgesamt nichts anderes geregelt hat.

Evangelischer Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg

Arbeitsstelle für Evangelischen Religionsunterricht

in den Landkreisen Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin und Prignitz

Gemeindepädagogin Ute Eisenack

Virchowstraße 13
16816 Neuruppin

Telefon: 03391/ 651245
Telefax: 03391/ 651247

E-Mail: aru.neuruppin(at)ekbo.de

Christenlehre


In regelmäßigen Treffen könnt ihr während der Christenlehre Fragen stellen,  miteinander reden, spielen und basteln. Ihr lauscht Geschichten, singt und betet miteinander. Sammelt bei Andachten, gemeinsamen Feiern und in der Stille wichtige Erfahrungen für die Gestaltung eures eigenen Glaubenslebens. Wir freuen uns auf euch!

Egal ob getauft, zugehörig zu keiner oder einer anderen Kirche - die Angebote unserer Kirchengemeinde sind offen für alle.

Christenlehre im Pfarrbereich Papenbruch

Kinderkreise

Von Simon Müller betreute Kinderkreise gibt es in Liebenthal, Papenbruch und Blandikow.

Weitere Kindergruppen für 6 bis 12 Jährige gibt es in Königsberg und Fretzdorf. Die Angebote für diese Kindergruppen werden von Lilli Graf unterbreitet und haben ihren Schwerpunkt in Geschichten, Basteln, Spielen und Liedern. 

Simon Müller

Konfirmandenarbeit
Pfarrbereich Papenbruch

Telefon 03394-405 743 8

 

 

 

Christenlehre in der Gesamtkirchengemeinde Wittstock

Christenlehrezeiten:

Klasse 1-3  Donnerstags zwischen 15 - 17.00 Uhr 
Klasse 4-6  Mittwochs zwischen 15 - 16.30 Uhr

Carmen Paul

Katechetin 

Telefon 03394 - 44 28 57

Musik

Hier findest du die musikalischen Angebote aus unserer Nachbargemeinde Wittstock.

Kinderchor

Ihr lebt für die Musik und liebt es zu singen? Dann werdet doch Mitglied in unserem Kinderchor in Wittstock! Wir...

  • lernen schöne und auch lustige Lieder 
  • singen ein- und mehrstimmig
  • musizieren mit und ohne Instrumente
  • bilden junge Stimmen aus
  • treten in Gottesdiensten und Konzerten auf 
  • proben regelmäßig

Wer also gern singt, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Wir treffen uns jeden Mittwoch von 15.00 - 15.45 Uhr und jeden Donnerstag von 15.00-15.45 Uhr im Rahmen der Kinderkirche. Alle Proben finden im Wittstocker Kantorat am Kirchplatz 5 statt. Ihr habt Interesse? Meldet euch bitte bei unserem Kantor Uwe Metlitzky!

Instrumentenunterricht

In der Gemeinde Wittstock können folgende Instrumente erlernt werden: Orgel, Klavier, Flöte, Tenorhorn und Trompete. Der Unterricht findet im Wittstocker Kantorat am Kirchplatz 5 statt. Ihr habt Interesse? Meldet euch bitte bei unserem Kantor Uwe Metlitzky!

Flötenunterricht für Anfänger: jeden Dienstag von 14.30-15.15 Uhr

Dreiklang

Familiensingtage in Groß Väter 

vom 23.-27. Oktober 2018

„Dreiklang“, das meint ein paar Tage ausspannen für Familien bei Musik, Gesang, Gespräch und frischer Luft.

Was wir vorhaben in einem Satz:

Sängerinnen und Sänger, Nichtsängerinnen und Nichtsänger mit ihren Kindern, Patenkindern oder Enkeln, die gerne singen oder auch nicht gerne singen, bereiten gemeinsam einen Gottesdienst vor, der auf der gemeinsamen Rückreise irgendwo mit einer Gemeinde am Weg gefeiert wird.

Wer wir sind:

Kantor Matthias Noack; Kantor Uwe Metlitzky; Katechetin Roswitha Döring

Anmeldung bis 15. Juni 2018 

Euer Ansprechpartner

Uwe Metlitzky

Kantor für den Bereich Wittstock

E-Mail u.metlitzky @ kirche-wittstock-ruppin.de
Telefon 03394 - 721 496 

Kalender

Unsere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche

Auswahl:
Suchbegriff:
Datum:
Anzeigen: pro Seite von 5
Februar 2018
Krabbelgruppe
mit Frau Rösner
Neuruppin: Klosterkirche St. Trinitatis Neuruppin Ev. Gesamtkirchengemeinde Ruppin
April 2018
RUT - Musicalprojekt der Kindersingwoche
Neuruppin: Klosterkirche St. Trinitatis Neuruppin Matthias Noack Ev. Gesamtkirchengemeinde Ruppin
0
RUT - Musicalprojekt der Kindersingwoche
Temnitzquell: Temnitzkirche Netzeband Matthias Noack Ev. Gesamtkirchengemeinde Ruppin
September 2018
Josef und seine Brüder
Ein Orgelkonzert für Kinder und Erwachsene mit Thomas Klemm-Wollny (Sprecher) und Matthias Noack (Orgel) Aufführungen für Schulen 8.30 Uhr und 10.00 Uhr.
Neuruppin: Klosterkirche St. Trinitatis Neuruppin Matthias Noack Ev. Gesamtkirchengemeinde Ruppin
Dezember 2018
Bach's Weihnachts-Oratorium für Kinder
Auf 45 Minuten gekürzte und spannend moderierte Fassung des großen Werkes für Kinder ab 5 Jahren
Neuruppin: Klosterkirche St. Trinitatis Neuruppin Matthias Noack Ev. Gesamtkirchengemeinde Ruppin